Therapeutische Massagen

Warum führen verspannte Muskeln zu Schmerzen in Muskeln, Sehnen und Gelenken?
Permanent überlastete Muskeln können nicht mehr vollständig entspannen und bleiben in einer „Rest-Spannung“. Die Verkürzung der Muskeln zieht an den Sehnen, was zu einer Reizung der Sehnenbefestigung führen kann. In den Muskeln können Verhärtungen entstehen, die zu Funktionseinschränkungen und Ausstrahlungsschmerzen führen.

Triggerpunkt-Massage

Die Punkte in den Muskeln werden Triggerpunkte genannt, wenn die Punkte sich in den Sehnen entwickeln, Golgi-Punkte.

Ist ein Punkt behandlungsbedürftig, bemerken die Patienten einen Druckschmerz wenn der Muskel untersucht wird. Auf diese Stelle wird mit der Fingerkuppe Druck ausgeübt und in Abstimmung mit dem Patienten dosiert. Meist lässt der Druckschmerz nach 1-2 Minuten deutlich nach.

Bewegungseinschränkungen können schon nach einer Behandlung deutlich merkbar und nachhaltig reduziert werden. Als Ergänzung sind Schröpfen und Bewegungsübungen sinnvoll.

Erhalt unserer Gesundheit und Therapie

Unsere Massagen sind nicht nur wirksam hinsichtlich der therapeutischen Behandlung, sondern auch als Prophylaxe (Vorbeugung). Sie stellen die Balance unseres Körpers wieder her. Sie lockern und lösen Verspannungen, die sonst – werden sie nicht behandelt – zu schwereren Krankheitsbilden führen können.

Liebscher/Bracht-Schmerztherapie

In unserer Praxis bestimmen wir individuell abhängig von den Bedürfnissen unserer Patienten, welche Massagen wir anwenden. Oft wenden wir kombinierte Methoden aus energetischen Massagekonzepten, Triggerpunkt-Behandlung, der Rebalancing-Massage, sowie der Liebscher & Bracht -Schmerztherapie an. Im Grunde Schmerzen ein Alarmsignal des Körpers dar, das ihn vor drohenden körperlichen Schädigungen warnen und schützen will. Das ist ja auch sinnvoll und nützlich. Sorgen nun jedoch Fehlspannungen dafür, dass bestimmte Bereiche des Körper ständig in von ihm als „gefährlich“ wahrgenommenen Positionen gehalten werden, so bleiben die entsprechenden Schmerzsignalübermittlungen bestehen und können zu chronischen bzw. immer wieder auftretenden Schmerzen führen. Mit der „Schmerzpunktpressur“, die von den Ärzten Roland Liebscher und Petra Bracht entwickelt wurde, können diese falschen Programmierungen der Muskeln aufgelöst und die krankhaften Fehlspannungen ausgeglichen werden. Sobald diese Fehlbelastungen beseitigt werden, verschwindet nach unserer Erfahrung auch der Schmerz – und zwar ursächlich, auch ohne Medikamente oder Operationen.

Massagen für Schwangere und Mütter

Wir haben zudem Massage-Konzepte eigens für schwangere Frauen und Mütter entwickelt. Diese Massagen für Schwangere und Mütter tragen zur Erleichterung der mit einer Schwangerschaft einhergehenden körperlichen Umstände oder Schmerzen bei.

Wir sind hinsichtlich unserer Massagen erfahren in der präventiven und akuten Behandlung von Schmerzen. Zudem wenden wir unsere Massagen auch gezielt an bei Indikationen wie:

Massagen zur Stärkung von Geist, Psyche und körperlichem Wohlbefinden,

Burnout, Stress, Müdigkeit und Antriebslosigkeit, Depressive Verstimmungen, Schmerzen, Schwangerschaft, Entscheidungsproblematiken und Körperliches Unwohlsein